Sportfest 2018

IMG_0625
IMG_0625
Mo 27. Aug 2018
Isabelle Huppertz
Am Samstag, den 15. September 2018 haben wir erfolgreich nun zum zweiten Mal in Folge
unser diözesanes Sportfest durchgeführt. Im letzten Jahr konnte das Büroteam den Sieg für
sich verbuchen, in diesem Jahr kämpften die Stadtgruppen Rheindahlen, Dülken, Campus,
Viersen und Pius um den Tagessieg , während die beiden letztgenannten auf die Unterstützung unserer BiRefs Isabelle und Carina bauen konnten.

Gestartet wurde um 10 Uhr mit einem geistlichen Impuls, in Anlehnung an einen Kommentarvon Jürgen Klopp, zum Thema Zusammenhalt und Fairness. Im Anschluss begann der erste sportliche Teil, in dem abwechselnd Fußball und Völkerball gespielt wurde. Hier konnte man schon die ersten Punkte sammeln. Zwischen den einzelnen Spielen konnten die Stadtgruppen sich in kleinen Minispielen behaupten und so ihren Punktestand weiter ausbauen. Zu den Minispielen gehörten Kartenspiele wie Halli Galli, Ligretto oder Uno. Die Geschicklichkeit wurde bei Duells wie „Kulli in Flasche“ oder dem Wettstreit um die meisten Bottle Flips getestet.
Die Komponente Kraft konnte beim klassischen „Flasche hochhalten“ unter Beweis gestellt
werden. Nachdem jede Stadtgruppe gegen jede einmal angetreten ist, gab es eine kleine Mittagspause, wo sich die Teilnehmer*innen mit Brötchen und Mini-Crêpe für die nächste Runde stärken und Spieltaktiken austauschen konnten. Denn die nächste Runde stand schon vor der Tür. Es wurde im Doppel gegeneinander Badminton gespielt, wo wieder viele Punkte für das Konto gesammelt werden konnte. Auch wenn diese Runde vielleicht nicht für jede Stadtgruppe erfolgreich verlief, hatten sie die Möglichkeit bei einem großen Staffellauf mit verschiedenen Laufvorgaben und einem verrückten und schwindelig schnellen Elefantenrennen wieder aufzuholen.

Nachdem die letzten Minispiele bestritten wurden, kam die große Auszählung der Punkte.
Der Sieg ging dieses Jahr an die Stadtgruppe Viersen, die vor allem in den sportlichen
Teamspielen sehr souverän auftrat. Damit wandert das Sportfest im kommenden Jahr in den Norden, da die Sieger automatisch zu den Ausrichter*innen für das kommende Jahr werden. Die SG Dülken hat ihre Hilfe dafür bereits angeboten, sodass das Gemeinschaftsgefühl noch über das Sportfest hinaus anhält.