DK 2018

IMG_0885 (c) KSJ Aachen
IMG_0885
Mo., 26. Nov. 2018
Isabelle Huppertz
Am Wochenende hat unsere Diözesankonferenz in  Rolleferberg stattgefunden. Es ging los am Freitagabend mit den Leitungsberichten. Unsere Diözesanleitung hat ausgiebig vom vergangenen Jahr berichtet, von den Maßnahmen, die ins Rollen gebracht wurden und von ihrer Arbeit auf den unterschiedlichsten Ebenen im Verband. Durch ihre gute und gewissenhafte Arbeit wurde sie schließlich auch entlastet. Darauf folgten bereits die ersten beiden Anträge der Konferenz, auf die in den kommenden Tagen noch einige folgen sollten. Der Abend fand seinen Ausklang mit einem lustigen gemeinsamen Jeopardy über die KSJ unter dem Titel: „Kennst du die KSJ?“. Da wurde altes Wissen aufgefrischt und neues Wissen weitergegeben. Vor allem aber brachte das Spiel viel Spaß und gute Laune!
Der Samstagmorgen stand ganz im Zeichen des „K“s der KSJ. Der Studienperspektivteil wurde durch den AK+ vorbereitet und bestand aus Diskussionsrunden der Mitglieder zu dem Thema Glaube und Gott. Es wurden interessante Gespräche geführt, Diskussionen angeregt und es kam zu einem regen Meinungsaustausch. Dadurch konnte konkret auf den Wunsch der Mitglieder eingegangen werden, sich mehr mit dem Thema Glaube auseinanderzusetzen und Räume für Diskussionen zu schaffen.
Im Anschluss daran ging es weiter mit der Konferenz. Bei der traditionellen Männer- und Frauenrunde wurde bei Bier und Mett eine gemeinsame Frauenaktion für das kommende Jahr beschlossen. Neben diesen beiden Runden fand natürlich die Wahl der neuen KSJ-Leitung statt, in der Domenic Plum, Klara Vohsels und Paula Weiskopf gewählt wurden.
Am Abend fand die Verabschiedung von Jasmin und Tobi statt. Zuerst wurde der gemeinsame Gottesdienst gefeiert. Im Anschluss daran gab es ein reichhaltiges Buffet, zu dem alle in ihrer besten Abendgarderobe erschienen. Die Verabschiedungsfeier fand ihren Höhepunkt in dem Programm, in dem alle Stadtgruppen gemeinsam in kleinen Aufgaben involviert waren. Das ging von Ballermannhits raten über Kuli-in-die-Flasche-Wettläufen zu einer intensiven Raterunde am Schluss. Schlussendlich erreichten Tobi und Jasmin ihr Ziel mit dem Dienstwagen und einem vollen Häuserheft das Büro zu erreichen. Es war eine tolle Verabschiedung mit viel Gelächter, vielen Erinnerungen und Dankbarkeit für das vergangene KSJ-Jahr.
Trotz einer kurzen Nacht wurde am Sonntag früh direkt weitergearbeitet. Die letzten Anträge wurden bearbeitet, sowie die Wahl des D-Team-Teams stattfand. Am Schluss haben alle noch fleißig mit angepackt, sodass das Aufräumen mit gemeinsamer Kraft ruckzuck erledigt war.
Somit ging eine ereignisreiche und sehr schöne Diözesankonferenz zu ende.